Mayor, Shepherd, Widow, Dragon

Dokumentarfilm / 90 min / in Produktion

Pirin ist ein abgelegenes, bulgarisches  Bergdorf, das in 20 Jahren verschwunden sein wird. Wir begleiten vier Einheimische, die auf unterschiedliche Art und Weise damit umgehen. Pirin ist das letzte Dorf Europas, in dem es einen Drachen gibt.

Mayor, Shepherd, Widow, Dragon

Pirin ist ein abgeschiedenes Dorf, das in 20 Jahren ausgestorben sein wird

lliya ist Schäfer und schwerer Alkoholiker. Er kann den Zerfall des Dorfes nicht mehr ertragen und hat sich entschieden im Wald zu leben, umgeben von Ziegen und Schafen, ohne Strom und fließendes Wasser

Georgi ist Pirins Bürgermeister und versucht dagegen anzukämpfen - er hat den Traum, das Dorf in eine touristische Attraktion zu verwandeln

Maria ist verwitwet und lebt immer noch mit ihrem 41-jährigen Sohn zusammen in einem Zimmer - er soll möglichst schnell eine Frau finden und Kinder in die Welt setzen. 

Der Drache namens Gincho ist in aller Munde und wird von den Einwohnern Pirins gefürchtet und geehrt. 

 

Team

Buch und Regie: Eliza Petkova

Kamera: Constanze Schmitt

Ton und Sounddesign: Hannes Marget

 

 


Info

Produktion: Wood Water Films 

in Ko-Produktion mit: RBB

in Kooperation mit: dffb

Gefördert von: Medienboard Berlin-Brandenburg / Leuchtstoff

Produktionsjahr: 2020
 
Stand: in Produktion